Registrieren
Registrierung Du has Konto? Login.
/ 22.01.19 / 16:00

S&T AG: Gute Gründe für schnelle Prozente - jetzt geht's los

S&T (WKN: A0X9EJ) initiiert ein Aktienrückkaufprogramm. Damit drückt der IoT- & Hightech-Konzern aus dem österreichischen Linz selbst auf den Kauf-Button. Nötig ist das, denn der Kurs war zuletzt stark zurückgekommen und hatte sich weniger deutlich erholt als andere Tech-Aktien. 

So notiert die S&T-Aktie noch immer unter dem Zwischenhoch vom November trotz Gewinnverdoppelung in 9M 2018 (von 15 auf 27 Millionen Euro). Dass so wenige Käufer reinkommen, dürfte vor allem an dem Umstand liegen, dass die Barmittelzuflüsse aus dem operativen Geschäft weggebrochen waren.

Kurs hat Unterstützung nötig

Etwas Kurspflege hat die seit dem 12-Monatshoch bei über 27 Euro zurückgekommene Aktie nötig. Das Aktienrückkaufprogramm startet am 22. Januar und läuft bis maximal 22. Juli.

Im Rahmen des Aktienrückkaufprogramms erwirbt S&T insgesamt bis zu 2 Millionen eigene Aktien, das entspricht rund 3 Prozent aller ausstehenden Aktien.

Dass der Vorwärtsgang hier wieder eingelegt wird, erscheint nur eine Frage der Zeit. Denn die Geschäftsentwicklung bei S&T wird laut eigenen Angaben vom "boomenden Markt für Industrie 4.0 getrieben" - ein Markt, der von aktuell 16 auf 40 Milliarden Euro im Jahr 2025 wachsen wird.

Die charttechnische Lage ist aktuell jedoch nicht astrein und bleibt angespannt. Die S&T-Aktie steckt (vorerst) im Abwärtstrend und scheint sogar kurzfristig überkauft. 

Bessere Aktien für Ihr Depot

Ob kurzfristiges Trading oder langfristiges Investment: Mit unserem kostenlosen Live Chat finden Sie täglich bessere Aktien für Ihr Depot. Hier kostenlos registrieren!

Zugehörige Kategorien: Finanznachrichten
Weitere Artikel
Kommentare