Registrieren
Registrierung Du has Konto? Login.
03.05.16 / 15:55

Para Resources: Goldmine lässt ab sofort den Rubel rollen

Seit unserer Erstvorstellung hat der Aktienkurs von Para Resources (WKN: A14YF1) fast nur den Weg nach oben gekannt. Offensichtlich berechtigt: Wie  heute bekannt wurde, wird nun Produktion in der El-Limon-Goldmine wieder aufgenommen. Mit einer erwarteten Förderrate von über 20.000 Unzen Goldäquivalent und Förderkosten von rund 600 US$ je Unze hat die Mine das Potenzial zu einer echten Gelddruckmaschine.

Nach umfassenden Modernisierungsarbeiten und Investitionen von 2,5 Mio. US$ ist es soweit: Die kolumbianische El-Limon-Mine von Para Resources produziert wieder Gold. Am 18. April wurden die ersten Anlagen in Betrieb genommen, bis zum 6. Mai soll El Limon vollständig, von den Gesteinsmühlen bis hin zur Goldproduktion, in Betrieb sein. Bis zum 30. April wurden bereits 1.620 Unzen Gold mit einem aktuellen Marktgegenwert von rund 2 Mio. US$ produziert.

20.000 Unzen mit Förderkosten von rund 600 US$/Unze als Jahresziel

Die anfängliche Verarbeitungskapazität liegt bei 60 Tonnen Gestein pro Tag. Über die nächsten 4-5 Monate soll die Produktion bis auf die Zielkapazität von 200 Tonnen am Tag ausgebaut werden. Um diese Verarbeitungskapazität zu erreichen, muss Para Resources noch eine zweite Gesteinsmühle in Betrieb nehmen, was bis Juli erreicht werden soll.

Um auch bei einer anvisierten Tageskapazität von 200 Tonnen eine hohe Auslastung zu erreichen, wird das Unternehmen wie geplant auch Material von umliegenden Abbaugebieten im Auftrag mitverarbeiten. Mit dieser Strategie plant das Management, bei voller Auslastung eine Jahresproduktion von rund 20.000 Unzen mit Produktionskosten von rund 600 US$ je Unze zu erreichen.

10,5 Mio. CAD positiver Cashflow bei einer Bewertung von nur 20,2 Mio. CAD

Bei diesen Zahlen wird wieder einmal deutlich, wie niedrig die Aktie von Para Resources – trotz ihres schon vollzogenen Kursanstieges – immer noch bewertet ist.

Selbst bei einem vorsichtig gerechneten Verkaufswert von 1.200 US$ je Unze (aktuell notiert der Goldpreis eher bei 1.300 US$!) beliefe sich der jährliche Cashflow nach Produktionskosten für El Limon auf 12 Mio. US$. Auf den 70%-Anteil von Para Resources entfallen so 8,4 Mio. US$, was rund 10,5 Mio. CAD entspricht.

Aktuell wird Para Resources also nicht einmal mit dem zweifachen erwarteten Cashflow aus der El-Limon-Mine bewertet. Jetzt, wo das Unternehmen aber offiziell in Produktion ist, und vermutlich auch monatlich wachsende Fördermengen vermelden kann, sollte diese günstige Bewertung nicht mehr allzu lange Bestand haben. Auch vom aktuellen Kurs aus besitzt Para Resources daher unserer Meinung nach noch deutliches Potenzial nach oben.

Interessenkonflikt
Für die Berichterstattung über das Unternehmen wurde der Herausgeber bull markets media GmbH entgeltlich entlohnt. Hierdurch besteht konkret und eindeutig ein Interessenkonflikt. Für diesen Beitrag redaktionell verantwortlich ist der Autor. Der Herausgeber hält zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktien bzw. Aktienoptionen des besprochenen Unternehmens und hat – wie andere Aktionäre auch – eventuell die Absicht, diese – auch kurzfristig – zu kaufen oder zu veräußern bzw. auszuüben und könnte dabei insbesondere von erhöhter Handelsliquidität profitieren. Bitte beachten Sie unseren vollständigen Haftungsausschluss und weitere Hinweise gemäß §34b Abs. 1 WpHG in Verbindung mit FinAnV (Deutschland) unter: sharedeals.de/haftungsausschluss.

Zugehörige Kategorien: Rohstoff-AktienSmall Caps
Weitere Artikel
Kommentare