Registrieren
Registrierung Du has Konto? Login.
/ 10.05.16 / 6:30

Para Resources: Die Expansion geht weiter!

Trotz einer ordentlichen Performance seit Erstvorstellung von zeitweise über 50% hat der Aktienkurs von Para Resources (WKN: A14YF1) in unseren Augen angesichts der Unternehmensplanungen immer noch deutliches Aufwärtspotenzial. Auf dem Status Quo ruht sich das Management nicht aus: Jetzt wurden auch noch weitere Konzessionen rund um die El-Limon-Mine hinzugekauft, mit dem Ziel, die Goldreserven zu erhöhen und den Profit des Unternehmens weiter zu steigern.

Wie schon in unserem letzten Update vorgerechnet, hat Para Resources unserer Einschätzung nach das Potenzial zu einer echten Gelddruckmaschine. Auch auf dem aktuellen Kursniveau ist die Aktie vor diesem Hintergrund immer noch sehr günstig bewertet, insbesondere nach der jüngsten Konsolidierungsphase. Der kommende Newsflow dürfte schon bald für neue Jahreshochs sorgen.

Para Resources aktuell nur mit dem zweifachen möglichen Cashflow bewertet

Bei einem selbst vorgegebenen Jahresziel von 20.000 Unzen Jahresproduktion mit Förderkosten von rund 600 US$ je Unze könnte die El-Limon-Mine schon bei einem Goldpreis von 1.200 US$ einen positiven Cashflow von 12 Mio. US$ nach Förderkosten abwerfen. Bei 1.300 US$ wären es noch einmal 2 Mio. US$ mehr.

Aber selbst im konservativen Fall würden auf Para Resources immer noch 10,9 Mio. CAD an Einnahmen (Cashflow) entfallen. Auch wenn solche Ertragsdimensionen vermutlich erst im Geschäftsjahr 2017 realistisch werden, ist das Kurspotenzial in der Aktie offensichtlich, denn Para Resources wird aktuell immer noch gerade einmal mit 22,1 Mio. CAD bewertet - und damit gerade einmal dem doppelten möglichen Cashflow für das nächste Geschäftsjahr!

Expansion geht weiter: 17.000 Hektar an Konzessionen rund um El Limon zum Kauf

Doch dabei muss es noch nicht bleiben: Wie das Unternehmen Ende letzter Woche mitteilte, ist jetzt auch noch der Zukauf von weiteren 17.000 Hektar an Konzessionen rund um die El-Limon-Mine geplant. Für einen Gesamtkaufpreis von 1 Mio. US$ gehen damit Grundstücke in direkter Nachbarschaft - inklusive drei kleiner aktiver Goldminen - auf den Besitz von Para Resources über.

Ursprünglich sollte das dort gewonnene Gold aufgekauft und im Auftrag auf El Limon verarbeitet werden. Durch den Zukauf der Konzessionen können die Förderkosten aber noch einmal gesenkt werden. Ohne genauere Angaben zu machen, gab CEO Geoff Hampson zu Protokoll, dass sich das Geschäft «sehr schnell» amortisieren werde.

Erste Dividendenzahlung in 2017 möglich

Damit dürften auch die Pläne des Unternehmens, eine erste Dividende in 2017 auszuschütten, möglich werden. Sollten nur ein Viertel des Cashflows, also rund 2,5 Mio. CAD, ausgeschüttet werden, ergäbe dies bereits eine Ausschüttung von 3 Cents je Aktie. Dies entspräche zum aktuellen Kurs einer Dividendenrendite von sage und schreibe 11,7%!

Gut möglich, dass die Dividendenzahlung angesichts weiterer Expansionsausgaben geringer ausfällt. Doch dass das Einnahme- und Kurspotenzial alleine durch die Dividende signifikant ist, sollte offensichtlich geworden sein. Para Resources sollte als frischgebackener Goldproduzent für Anleger daher auf dem aktuellen Einstiegsniveau noch viel Freude bereithalten!

Interessenkonflikt
Für die Berichterstattung über das Unternehmen wurde der Herausgeber bull markets media GmbH entgeltlich entlohnt. Hierdurch besteht konkret und eindeutig ein Interessenkonflikt. Für diesen Beitrag redaktionell verantwortlich ist der Autor. Der Herausgeber hält zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktien und Aktienoptionen des besprochenen Unternehmens und hat eventuell die Absicht, diese – auch kurzfristig – zu kaufen oder zu veräußern bzw. Optionen auszuüben und könnte dabei insbesondere von erhöhter Handelsliquidität profitieren. Bitte beachten Sie unseren vollständigen Haftungsausschluss und weitere Hinweise gemäß §34b Abs. 1 WpHG in Verbindung mit FinAnV (Deutschland) unter: sharedeals.de/haftungsausschluss.

Zugehörige Kategorien: Rohstoff-AktienSmall Caps
Weitere Artikel
Kommentare