Thomas Cook: Anleger fliehen aus Aktie – wirklich so schlimm?

von (mh)  /   12. Juli 2019, 12:28  /   unter Small Caps  /   Keine Kommentare

Der Aktie des kriselnden Thomas Cook-Konzerns (WKN: A0MR3W) muss heute einen herben Rückschlag verkraften. Das Papier rauscht an der Börse in London um -39,74% tiefer auf 8,00 GBp, in der Spitze fiel der Titel sogar auf 6,25 GBp. Ein Investorenkonsortium aus China und Hongkong rundum Großaktionär Fosun will zur Rettung des britischen Reiseveranstalters 750 Millionen britische Pfund bereit stellen. Dazu sei man laut Thomas Cook in „fortgeschrittenen Verhandlungen“. 

Bei deutschen Anlegern zählt die Thomas Cook-Aktie gerade zu den beliebtesten Spekulationsobjekten. Die neuen Pläne sehen vor, einen großen Teil der Schulden in Aktien umzuwandeln, was Aktionäre immens verwässern würde. Die Entwicklungen bedeuten auch: Ein Verkauf der Fluggesellschaft Condor ist vorerst vom Tisch. Spekulativ gesinnte Anleger, die auf den Verkauf der Airline-Gesellschaft gesetzt hatten, verabschieden sich heute aus der Aktie.

Weiterlesen

Funkwerk: Das sind die Pläne von Hörmann Industries!

von (sh)  /   12. Juli 2019, 11:12  /   unter Small Caps, Technologie-Aktien  /   Keine Kommentare

Vor rund sechs Wochen spekulierte ich an dieser Stelle, ob Großaktionär Hörmann Industries möglicherweise die Komplettübernahme von Funkwerk (WKN: 575314) plant. Inzwischen jedoch gibt es neue Nachrichten, die auf andere Pläne hindeuten. So gaben Hörmann Industries, Funkwerk sowie euromicron kürzlich bekannt, dass Hörmann Industries über die Tochter Funkwerk bei euromicron einsteigen werde.

Konkret hieß es in einer entsprechenden Ad hoc-Meldung dazu, dass Hörmann Industries seinen Geschäftsbereich Communication stärke, in dem man sich über die Tochtergesellschaft Funkwerk an euromicron beteilige. Dazu werde Funkwerk eine von euromicron beschlossene Kapitalerhöhung im Rahmen einer Privatplatzierung zeichnen und so einen Anteil von 10% des Grundkapitals an euromicron erwerben.

Weiterlesen

Aumann: Schocknachricht zur Abendstunde

von (mh)  /   11. Juli 2019, 12:11  /   unter Small Caps, Technologie-Aktien  /   Keine Kommentare

Deutlich reduzierte Gewinn- und Umsatzerwartungen schicken die Aumann-Aktie (WKN: A2DAM0) am Donnerstag tief in den roten Bereich. Der Kurs rutscht im Xetra-Handel um -19,33% auf 14,36 Euro und markiert damit ein neues Allzeittief. Die Schocknachricht platzte gestern kurz vor 21 Uhr herein. 

EBIT und Umsatz für 2019 werden laut Neueinschätzung deutlich unter den Vorjahreswerten liegen. Aumann ist das nächste Opfer der sich eintrübenden Aussichten im Automobilsektor, nachdem in den vergangenen Tagen und Wochen kaum positive Nachrichten zur Wirtschaftsentwicklung von der Autoindustrie zu vernehmen waren.

Weiterlesen

United Internet nutzt Kursverfall bei Drillisch

von (sh)  /   10. Juli 2019, 20:48  /   unter Dividenden-Aktien, Technologie-Aktien  /   Keine Kommentare

Wie United Internet (WKN: 508903) heute in einer kurzen Pflichtmitteilung bekanntgab, hat man den Kursverfall bei 1&1 Drillisch genutzt, um die eigene Beteiligung auf 75,10% des Aktienkapitals zu erhöhen. Unternehmensangaben zufolge möchte man damit das Bekenntnis zum eingeschlagenen Weg der Tochtergesellschaft unterstreichen. 1&1 Drillisch hatte sich kürzlich für weit über eine Milliarde Euro 5G-Frequenzen ersteigert und möchte nun ein eigenes Mobilfunknetz aufbauen.

Weiter betonten die Westerwälder, dass sie nicht den Abschluss eines Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrages anstrebten. Dies wäre möglich, weil zur Absegnung dieser beiden Verträge – gemäß dem deutschen Aktiengesetz (AktG) – nur eine Mehrheit von 75% der Stimmrechte auf einer ordentlichen Hauptversammlung notwendig ist. Erstaunlich ist jedoch, dass United Internet dies in der insgesamt sehr kurzen Ad hoc-Meldung extra betont.

Weiterlesen

Bitcoin Group schließt wichtige Akquisition ab – und jetzt?

von (sh)  /   10. Juli 2019, 20:36  /   unter Krypto, Small Caps, Technologie-Aktien  /   Keine Kommentare

Bereits am Montag, dem 12. November 2018, vermeldete die Bitcoin Group (WKN: A1TNV9) den Erwerb von 100% der Anteile an der Tremmel Wertpapierhandelsbank GmbH für einen Kaufpreis im unteren siebenstelligen Euro-Bereich. Allerdings stand diese Transaktion noch unter der aufschiebenden Bedingung einer Zustimmung durch die Aufsichtsbehörden, insbesondere natürlich der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin). Das Closing erwartete man noch im ersten Halbjahr 2019.

Zwischenzeitlich wurde aus der ehemaligen Tremmel Wertpapierhandelsbank GmbH die futurum bank GmbH. Damit wurde die aufschiebende Bedingung erfüllt und der Kaufvertrag rechtsgültig, was man als absoluten Meilenstein in der Unternehmensgeschichte der Bitcoin Group bezeichnen muss. Denn die futurum bank GmbH verfügt über eine BaFin-Lizenz zur Erbringung von Bankgeschäften und Finanzdienstleistungen, die für die Weiterentwicklung des Unternehmens essentiell sein dürfte.

Weiterlesen

cyan: Schock nach Wirecard-Partnerschaft

von (mh)  /   10. Juli 2019, 11:46  /   unter Small Caps, Technologie-Aktien  /   Keine Kommentare

Manche sagen, das ist an Dreistigkeit kaum zu überbieten: Nur wenige Stunden nach dem Öffentlichwerden der Wirecard-Kooperation sammelt die cyan AG (WKN: A2E4SV) frisches Kapital bei Investoren ein – für 28,00 Euro pro Anteil. Die Reaktion vom Markt kommt unmittelbar. Die cyan-Aktie notiert zur Stunde um -9,28% schwächer bei 27,80 Euro.

Damit handeln die Aktien sogar unter dem Platzierungspreis der Kapitalerhöhung. Die Einnahmen für cyan summieren sich vor Kosten auf knapp 25 Millionen Euro. Diese will der IT-Sicherheitsanbieter nutzen, um den Wachstumskurs zu stützen. So soll in den weiteren Organisationsausbau investiert werden, aber auch Forschung und Entwicklung sollen nicht zu kurz kommen.

Weiterlesen

Catabasis: Wall-Street-Analysten bestätigen 72$-Kursziel

von (as)  /   09. Juli 2019, 20:21  /   unter Aktie des Jahres, Biotech-Aktien, Small Caps  /   Keine Kommentare

In einem Research-Update zum Monatsanfang Juli bestätigt die renommierte New Yorker Investmentbank Oppenheimer ihr Kursziel für unsere Aktie des Jahres Catabasis Pharmaceuticals (WKN: A2PBC0): Satte 72 US-Dollar werden auf Sicht von 12 bis 18 Monaten ausgerufen! Der komplette Analysten-Report steht exklusiv für Mitglieder des No Brainer Clubs zur Einsicht bereit.

Wer unsere ausführliche Coverage verfolgt hat, wird die extrem spannende Situation bei Catabasis bereits kennen. Wie auch wir erwartet Oppenheimer nun sehr kurzfristig den Abschluss der Rekrutierung in der Zulassungsstudie PolarisDMD und einen Readout 12 Monate später. Interessant sind aber vor allem Einschätzungen hinsichtlich einer angemessenen Unternehmensbewertung sowie eines möglichen Lizenzdeals für ein bis dato völlig unbeachtetes Asset.

Weiterlesen

cyan lässt Bombe platzen – Partnerschaft mit Wirecard

von (mh)  /   09. Juli 2019, 15:58  /   unter Small Caps, Technologie-Aktien  /   Keine Kommentare

Die Aktie der cyan AG (WKN: A2E4SV) zählt heute zu den wenigen Lichtblicken am schwachen deutschen Aktienmarkt. Der Grund dafür hat einen großen Namen: Wirecard (WKN: 747206). IT-Sicherheitsdienstleister cyan macht künftig gemeinsame Sache mit dem Spezialisten für digitalen Zahlungsverkehr aus dem DAX. 

Beide Unternehmen werden ab sofort im Rahmen einer „strategischen Partnerschaft“ kooperieren und Cyber-Security-Lösungen für Banken und Fintech-Applikationen entwickeln. Dazu wird die „Endpoint Security“-Lösung von cyan in Wirecard-Apps integriert. Erklärtes Ziel beider Unternehmen ist es, die Nutzung von Endgeräten und Apps für Kunden bei Transaktionen noch sicherer zu gestalten.

Weiterlesen

BASF: Da ist die erwartete Gewinnwarnung!

von (sh)  /   09. Juli 2019, 10:08  /   unter Dividenden-Aktien  /   Keine Kommentare

Über die Aktie von BASF (WKN: BASF11) habe ich in den letzten Wochen bereits zwei Artikel geschrieben. In meinem ersten Artikel, Anfang April, betonte ich die langfristig guten Perspektiven. Daher war (und ist!) die Aktie für mich eine langfristig sehr gute Investition. In meinem zweiten Artikel, Ende Mai, ging ich dagegen eher auf die kurzfristige Perspektive ein. Diese waren und sind alles andere als rosig, weshalb ich davor warnte, dass es bei BASF noch richtig böse werden könnte.

Genau dies ist nun eingetreten. Denn am gestrigen Montag Abend, nachbörslich, veröffentlichte der Ludwigshafener Konzern seine vorläufigen Q2-Zahlen sowie – im Zusammenhang damit – eine für BASF eher ungewöhnliche Gewinnwarnung. Aber der Reihe nach! Aufgrund eines anhaltend schwierigen Marktumfelds sank der Quartalsumsatz in Q2 um 4% auf 15,2 Mrd. Euro. Zugleich halbierte sich der EBIT-Gewinn vor Sondereinflüssen nahezu auf nur noch 1,0 Mrd. Euro.

Weiterlesen

Washtec: Da ist leider noch Luft nach unten!

von (sh)  /   09. Juli 2019, 10:00  /   unter Small Caps  /   Keine Kommentare

Was der NorCom Information Technology am vergangenen Freitag Recht war, war Washtec (WKN: 750750) billig. Daher veröffentlichte auch dieses Unternehmen seine Hiobsbotschaften erst nach Handelsschluss. Konkret bestanden diese bei den Augsburgern aus schwächer als erwarteten Halbjahreszahlen sowie einer Senkung des Ausblicks (aka „Gewinnwarnung“). Kein Wunder also, dass die Aktie zu Wochenbeginn zu den schwächsten Titeln am deutschen Aktienmarkt überhaupt gehörte. Zeitweise lag das Minus bei mehr als -15%.

Zum Handelsende hin konnte sich die Aktie dann leicht erholen, was jedoch – wie wir gleich noch sehen werden – das angeschlagene Chartbild nicht mehr wirklich verbessern konnte. Aber schauen wir uns zunächst mal die Fakten an. Für das erste Halbjahr des laufenden Geschäftsjahres 2019 meldete Washtec einen Umsatz von 199,1 Mio. Euro (nach 200,1 Mio. Euro im Vorjahr) sowie ein EBIT-Gewinn von 9,2 Mio. Euro (nach 18,3 Mio. Euro im Vorjahr). Schon ein leichter Umsatzrückgang führte hier also quasi zu einer Halbierung des EBITs!

Weiterlesen

Simple Follow Buttons