Registrieren
Registrierung Du has Konto? Login.
Manuel / 27.01.21 / 12:20

Evotec: US-Corona-Knüller, doch Aktie knickt ein

Heute zaubert die Evotec-Aktie (WKN: 566480) wegen einer Vertragserweiterung mit dem US-Verteidigungsministerium zur Herstellung monoklonaler Antikörper. Der Zauber ist allerdings schnell verfolgen, da das Papier nach anfänglichen Kursgewinnen von 43 Euro auf unter 33 Euro nachgibt.

Wie Evotec heute meldet, habe die amerikanische Tochter Just - Evotec Biologics aus Seattle einen Auftrag im Wert von 28,6 Millionen US-Dollar für die Herstellung monoklonaler Antikörper zur Behandlung und Prävention von COVID-19 erhalten.

Der Vertrag wird davon ergänzt, dass dem Ministerium sieben Jahre lang Zugang zu bedeutenden Herstellungskapazitäten für monoklonale Antikörper sowie weitere Biologika-Herstellungskapazitäten in der J.POD-Produktionsanlage zugesichert werden. Die Auftragsaufstockung basiert auf der im Juli gestarteten Kooperation beider Akteure, in deren Rahmen Antikörper gegen SARS-CoV-2 ausgewählt und ein hocheffizienter Prozess für ihre Herstellung entwickelt werden.

sharedeals.de hat im November rechtzeitig getrommelt

Gut informierte Anleger wissen, Evotec fährt mittlerweile auf der Überholspur der R&D-Autobahn. Man setzt alles daran, sich nicht ausbremsen zu lassen vom Coronavirus. Das wurde auf dem virtuellen Capital Markets Day am 19. November und der äußerst informativen Präsentation klar.

Das Unternehmen aus Hamburg liefert operative Exzellenz Hand in Hand mit Rendite. Für mich kommt der Kursanstieg wenig verwunderlich bei der world-class proprietären iPSC-Plattform und der Wertschaffung durch die co-owned Pipeline. So befinden sich viele Partnerstudien Evotecs mit Big Playern wie Bayer vor dem Eintritt in die pivotale späte Studienphase II oder III.

Nachdem ich im November von neutral auf bullish gewechselt bin, gewinnt die Evotec-Aktie dramatisch an Höhe. Das Unternehmen sprüht vor Energie. 5,5 Milliarden Euro ist es nun wert. Anleger erhalten dafür ein weitverzweigtes Biotechunternehmen, wo 2019 und 2020 vielleicht die ganz großen Entwicklungen und News fehlten. 2021 wird aus operativer Sicht ein voraussichtlich lukratives Jahr. Geht es nach den Analysten, wird ein Überschuss von 40 Millionen Euro erzielt.

Evotec-Aktie: Jetzt diskutieren!

Hochwertige Diskussionen und echte Informationsvorsprünge: Profitiere ebenso wie Tausende andere Anleger von unserem einzigartigen Live Chat, dem Forum der neuen Generation für die Evotec-Aktie!

Noch nicht dabei? Hier kannst Du dich kostenlos registrieren!

Zugehörige Kategorien: Biotech-Aktien
Weitere Artikel
Kommentare