fbpx
Registrieren
Registrierung Du has Konto? Login.
/ 23.09.19 / 16:14

Daimler-Kunden lässt die Klima-Krise kalt

Viele Bundesbürger gehen inzwischen mit gutem Beispiel voran und absolvieren beispielweise ihre Arbeitsstrecke oder den sonntäglichen Weg zum Brötchenholen – falls möglich – emissionsfrei statt mit dem Auto. Besonders ins Visier geraten derzeit die Fahrer von SUVs. Der Vorwurf: Die schweren Geländewagen von Daimler (WKN: 710000) oder BMW (WKN: 519000) würden zweckentfremdet. 

Legt man die offiziellen aktuellen Verkaufszahlen des Daimler-Konzerns zugrunde, dann scheinen die Bemühungen der Klimaschützer fast schon im Nichts zu verlaufen. Denn SUVs verkaufen sich immer noch prächtig (wir berichteten) – und die klimaschädlichsten Modelle verzeichnen mit die größte Nachfrage.

Loris Karius ist sogar sonntags Klimasünder

Loris Karius, bekannt aus dem Champions League Finale 2018 in Kiev, als ihm im Trikot des FC Liverpool von Real-Kapitän Sergio Ramos die Grenzen aufgezeigt wurden, zählt sich auch den aktuellen Profilfotos nach zu urteilen nicht zu den Klimaboys (und Ästheten).

Die Panzer-ähnliche G-Klasse hat wohl auch einen ähnlichen Treibstoffverbrauch und Fahreigenschaften, wobei Panzer in einer engen Kurve nicht umzukippen drohen wie die G-Klasse in der Tat laut Fahrtberichten. Trotzdem verkauft sich dieses Modell nach Daimler-Angaben besonders gut. Den offiziellen August-Verkaufszahlen zufolge seien die "Auslieferungen der neuen G-Klasse im vergangenen Monat erneut stark gestiegen und haben in diesem Jahr bereits nach acht Monaten das bisherige Rekordniveau aus dem Gesamtjahr 2017 übertroffen."

Zugehörige Kategorien: Finanznachrichten
Weitere Artikel
Kommentare