Manuel / 18.06.21 / 9:42

Coca-Cola: Ronaldo-Crash? Nein!

Die Wegstell-Aktion zweier Cola-Fläschchen von Portugals Fußball-Superstar Cristiano Ronaldo erweist sich als Non-Event für den Aktienkurs von Coca-Cola (WKN: 850663). Der Softdrinkanbieter stellt in einem Statement was klar.

Nicht CR7, die Dividende...

Coca-Cola schüttet viermal im Jahr an seine Aktionäre die in den USA obligatorische Quartalsdividende aus: am 1. April, 1. Juli, 1. Oktober und 15. Dezember.

Das Ex-Dividenden-Datum für die neue Periode lag am 14. Juni. An diesem Tag wurde das Coca-Cola-Papier Ex-Dividende gehandelt, das heißt mit einem Kursabschlag – dieser Abschlag wurde inmitten Ronaldos Wegräum-Aktion in den Kurs eingepreist.

„Agua“ statt Cola

Serien-Weltfußballer Ronaldo machte zu Beginn der Ungarn-Pressekonferenz klaren Tisch und tauschte Wasser gegen Cola. Dann stellte er die beiden kleinen Coca-Cola-Flaschen weg.

Sport1 spekulierte darüber, dass der Kurssturz vier Milliarden US$ an Börsenwert vernichtet habe, und erwähnte weiterführend eine „mitgebrachte Wasserflasche“, die der Portugiese anstelle der beiden Glasflaschen platzierte.

Coca-Cola plädierte in einem veröffentlichten Statement für eine freie Getränkewahl je nach persönlichem Geschmack. Die Bardividende in Höhe von 0,42 US$ pro Aktie wird der Konzern seinen Anlegern am 1. Juli ausbezahlen.

Coca-Cola-Aktie: Jetzt diskutieren!

Hochwertige Diskussionen und echte Informationsvorsprünge: Profitiere ebenso wie Tausende andere Anleger von unserem einzigartigen Live Chat, dem Forum der neuen Generation für die Coca-Cola-Aktie!

Noch nicht dabei? Hier kannst Du dich kostenlos registrieren!

Zugehörige Kategorien: Dividenden-AktienInternet & Konsum
Weitere Artikel
Kommentare