Administrator / 14.02.14 / 8:39

Cleanventure holt Investoren an Bord: Neugeschäft vor Aufnahme!

cleanventure_logoBei der Cleanventure AG (WKN: A1YCNN) beginnt spätestens jetzt wieder eine höchst spannende Phase: Institutionelle Investoren aus dem In- und Ausland haben sich an dem Hamburger Unternehmen beteiligt und die Kasse der Gesellschaft um brutto 690.000 Euro bereichert. Dies gab die Beteiligungsholding heute noch vor Börsenbeginn bekannt. Mit den frischen Mitteln soll die Aufnahme des bereits angekündigten Neugeschäfts im Bereich Energie-Contracting finanziert werden, welches unter dem Dach der ESA Energy Solutions AG gebündelt wird. Cleanventure kontrolliert laut heutiger Meldung mittlerweile 100% der ESA und bezeichnet die nun abgeschlossene Kapitalmaßnahme als «weiteren Meilenstein im Rahmen der Neuausrichtung». Glaubt man den Aussagen des Managements, könnte ESA innerhalb kürzester Zeit zu einer echten Cashcow werden.

«Deutlich positive Ergebnisbeiträge»

Die ESA Energy Solutions AG soll sich künftig auf das margenstarke und skalierbare Energie-Contracting-Geschäft im Bereich Wohnungswirtschaft, Handel und Gewerbe konzentrieren. Interessant hierbei ist, dass Cleanventure-Hauptaktionär Philip Moffat im Aufsichtsrat einer der größten deutschen Wohnungsbaugesellschaften ist. So gesehen verwundert es uns wenig, wenn Cleanventure schon im ersten Jahr mit «deutlich positiven Ergebnisbeiträge» durch die ESA rechnet. Mehrere Projekte befänden sich derzeit in der finalen Prüfung und dürften zeitnah umgesetzt werden. In den kommenden Wochen möchte Cleanventure personelle Erweiterungen auf der Ebene seiner Tochtergesellschaft verkünden. Von dem ESA-Geschäft sollen auch weitere Cleanventure-Beteiligungen profitieren, beispielsweise der Blockheizkraftwerkhersteller RMB Energie, dem Branchenexperten eine große Zukunft voraussagen.

Namhafte Neubesetzung im Aufsichtsrat

Cleanventure gibt außerdem die Bestellung von Dietmar Schickel in den Aufsichtsrat der Gesellschaft bekannt, nachdem Carsten Müller sein Amt aufgrund seiner Abgeordnetentätigkeit im deutschen Bundestag niedergelegt hat. Schickel war 27 Jahre lang Chef Tele-Columbus-Gruppe, einem der größten Kabelnetzbetreibern des Landes, und gilt als Marketing- und Vertriebsexperte im Bereich der Infrastruktur-Versorgung von Wohnimmobilien mit entsprechend wertvollen Kontakten in die Wohnungswirtschaft.

Aktie noch günstig

Bei jetzt 1.464.000 ausgegebenen Aktien und einem Aktienkurs von derzeit rund 2,50 Euro besitzt die Cleanventure AG eine Marktkapitalisierung von noch äußerst überschaubaren 3,66 Millionen Euro. Aufgrund des sehr aussichtsreichen und clever durchdachten Unternehmensportfolios sowie des ertragsstarken Neugeschäfts besteht für die Cleanventure-Aktie weiterhin enormes Aufwärtspotenzial. Langfristig orientierte Anleger können das aktuelle Niveau zum Auf- beziehungsweise Ausbau ihrer Positionen nutzen.

Erklärung nach § 34b Abs. 1 des Wertpapierhandelsgesetzes
Der hier veröffentlichte Beitrag dient ausschließlich der Information und stellt keine Handelsempfehlung dar. Einschätzungen und zukunftsgerichtete Aussagen spiegeln lediglich die Meinung des Autors wider. Ein Investment in die hier vorgestellte Aktie ist mit Chancen, aber auch mit Risiken bis hin zum Totalverlust verbunden. Trotz sorgfältiger Recherche übernimmt der Autor bzw. Herausgeber keinerlei Gewähr auf die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Der Autor wird für die Verbreitung dieses Beitrags finanziell entlohnt. Somit besteht die Möglichkeit eines Interessenkonflikts.

Zugehörige Kategorien: Small Caps
Weitere Artikel
Kommentare