Registrieren
Registrierung Du has Konto? Login.
Manuel / 19.04.21 / 17:50

BVB in Super League? Vorstand zeigt Kante!

Die BVB-Aktie (WKN: 549309) ist einer der SDAX-Tagesgewinner, nachdem der Verein einer der Krisenverlierer ist. Für Aufregung sorgt ein offizielles Vorstandsstatement zur potentiellen CL-Konkurrenzserie, einer Super League zwölf europäischer Top-Klubs.

Die BVB-Geschäftsführung erteilt eine klare Absage. Wortwörtlich heißt es aus Dortmund, dass „die ECA-Clubs die geplante Reform der UEFA Champions League umsetzen wollen“. Der Vorsitzende Hans-Joachim Watzke betonte, dass

beide deutschen Clubs, die im ECA Executive Board vertreten sind, der FC Bayern München und Borussia Dortmund, in allen Gesprächen zu 100 Prozent deckungsgleiche Auffassungen vertreten haben.

Übrigens: Wie der BVB heute ebenso mitteilte, hat der Verein die Lizenz für die Spielzeit 2021/2022 in der 1. Bundesliga ohne Bedingungen und/oder Auflagen erhalten.

Was sucht Dortmund sportlich in einer Super League?

Weit hinter den eigenen Meisterambitionen zurück belegt der BVB Rang fünf hinter Eintracht Frankfurt, VfL Wolfsburg und Leipzig. Sportlich muss sich der BVB, der über Teile der Saison Gurkenfußball lieferte, für die Königsklasse qualifizieren. Finanziell elementar ist eine ausgedünnte Gehaltsstruktur. Wirtschaftlich rollt auf den BVB eine Lawine zu. Die Bild-Zeitung berichtete letztens von Notverkäufen über 250 Millionen Euro – diese Zahl sei dahingestellt. Fakt ist, dass der BVB reagieren wird müssen, statt frei agieren zu können. Die Aktie ist beileibe keine Muss-Investition.

BVB-Aktie: Jetzt diskutieren!

Hochwertige Diskussionen und echte Informationsvorsprünge: Profitiere ebenso wie Tausende andere Anleger von unserem einzigartigen Live Chat, dem Forum der neuen Generation für die BVB-Aktie.

Noch nicht dabei? Hier kannst Du dich kostenlos registrieren!

Zugehörige Kategorien: Dividenden-AktienSmall Caps
Weitere Artikel
Kommentare