Registrieren
Registrierung Du has Konto? Login.
/ 28.05.19 / 15:01

Borussia Dortmund: +32% Gewinnpotential bis zum "KPMG-Kursziel"

Diese Marktstudie lässt aufhorchen: Laut dem "The European Champions Report 2019" der Wirtschaftsberatung KPMG landet Borussia Dortmund (WKN: 549309) im Ranking der wertvollsten europäischen Top-Klubs auf Platz 12 mit einem Unternehmenswert (Enterprise Value) von 1,085 Milliarden EuroDie "Königlichen" von Real Madrid (3,22 Mrd. Euro) seien gemessen am Unternehmenswert der wertvollste Klub Europas, gefolgt von Manchester United. Der FC Bayern landet erstmals auf Platz 3 mit 2,69 Milliarden Euro. 

Der KPMG-Report schlussfolgert - wenig überraschend - dass der Fußball, festgemacht an der Umsatzentwicklung bei den nationalen Champions, ein Wachstumsmarkt sei. Der Gesamtwert der 32 wertvollsten europäischen Vereine stieg im Jahresvergleich um 9% - im Gegensatz zur Entwicklung des STOXX Europe 50, der im gleichen Zeitraum ein Minus von 13% ausweist. Zu den großen Herausforderungen gehörten laut KPMG bereits in einem vorherigen Report steigende Ausgaben für Spieler, besonders deutlich erkennbar beim FC Barcelona.

Aufwärtspotential von +32% bis zur "KPMG-Valuation"

An der Börse erreicht der BVB-Mutterkonzern aktuell eine Marktkapitalisierung in Höhe von 825 Millionen Euro. Die faktische Börsenbewertung und Marktstudien sind bekanntlich zwei verschiedene Paar Schuhe. Gemäß des Enterprise Value in Höhe von 1,085 Milliarden Euro hätte die BVB-Aktie ein Aufwärtspotential von 32%.

Alles über aktuelle Entwicklungen bei der BVB-Aktie erfahren Sie im unserem BVB-Update.

Zugehörige Kategorien: Finanznachrichten
Weitere Artikel
Kommentare