Autorenarchiv

Aumann: Neues Allzeittief – das hat die Aktie nicht verdient!

von (mh)  /   20. Mai 2019, 11:17  /   unter Small Caps, Technologie-Aktien  /   Keine Kommentare

Aumann (WKN: A2DAM0) ist einer von vielen Maschinenbauern, die von einer sich abschwächenden Konjunkturdynamik betroffen sind. Wie die am Mittwoch vergangener Woche veröffentlichten Q1-Zahlen zeigen, ist das Unternehmen mit sinkenden Gewinnmargen konfrontiert. Der Auftragseingang ist schwach. 

Konzernweit lag der Umsatz bei 67,4 Millionen Euro und damit 6,6% über dem Vorjahresniveau (63,2 Mio. Euro). Insgesamt sind das Zahlen, die bei einigen Zweifel an der Wachstumsstory aufkommen lassen. Dazu passt, dass sich die Nachfrage in den wichtigsten Automobilmärkten seit Jahresende 2018 negativ entwickelt hat. China weist für April ein Minus von 14,6% bei Verkäufen von Autos mit Verbrennungsmotoren aus.

Weiterlesen

Vita 34: Neuausrichtung trägt Früchte

von (mh)  /   09. Mai 2019, 12:35  /   unter Biotech-Aktien, Dividenden-Aktien, Small Caps  /   Keine Kommentare

Vita 34 (WKN: A0BL84) steigert seine Profitabilität im ersten Quartal deutlich: Die EBITDA-Marge wächst von 21% auf 27%. Das EBITDA liegt für die ersten drei Monate bei 1,3 Millionen Euro nach 1,1 Millionen Euro im Vorjahr. Beim Umsatz berichtet Vita einen leichten Rückgang um -6% auf 4,8 Millionen Euro. 

Die international tätige Zellbank will noch 2019 von der Markteinführung weiterer Produkte profitieren. Das Management erhofft sich davon eine „Vervielfachung des Marktpotentials“. Vita ermöglicht die Einlagerung von Stammzellen. Nach eigenen Angaben nutzen 230.000 Kunden aus mehr als 20 Ländern das Angebot der Firma.

Weiterlesen

Wirecard: Neue Rallye nach Guidance-Anhebung möglich

von (mh)  /   08. Mai 2019, 11:46  /   unter Finanznachrichten  /   Keine Kommentare

Wirecard (WKN: 747206) setzt den Wachstumskurs fort – das geht aus den am Mittwoch vorgelegten Zahlen für das erste Quartal hervor. Der Payment Spezialist steigerte den Konzernumsatz um 34,8% auf 566,7 Millionen Euro nach 420,5 Millionen Euro in Q1 2018. Das operative Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) erhöhte sich um 40,7% auf 158 Millionen Euro von 112,3 Millionen Euro. 

Die wohl beste Nachricht für Wirecard-Aktionäre: Der DAX-Konzern schickt den Q1-Zahlen eine leichte Anhebung der Gewinnprognose für das laufende Jahr hinterher. Der Vorstand um den Vorsitzenden Dr. Markus Braun erwartet für 2019 nun ein EBITDA zwischen 760 und 810 Millionen Euro (vorher 740 bis 800 Millionen Euro).

Weiterlesen

Siemens schafft neuen Energiegiganten

von (mh)  /   08. Mai 2019, 11:23  /   unter Finanznachrichten  /   Keine Kommentare

Die Siemens-Aktie (WKN: 723610) zeigt sich heute überraschend stark und rückt um +5,44% auf 108,06 Euro vor. Anleger nehmen die heute vorgelegten Zahlen zum zweiten Quartal (1. Januar bis 31. März) mit Freude zur Kenntnis. Der Umsatz erhöhte sich um 4% auf 20,9 Milliarden Euro. Das um Sondereffekte bereinigte Ergebnis stieg um 7% auf 2,41 Milliarden Euro.

Dazu kommt die Nachricht vom Dienstagabend (nachbörslich), dass der Industrie-Koloss sich neu aufstellen will durch einen Spin-off von Siemens Gas and Power (GP) – welches die Siemens-Geschäfte in den Bereichen Öl und Gas umfasst sowie konventionelle Energieerzeugung. Das abgespaltene Unternehmen soll bis September 2020 an die Börse gebracht werden. Siemens will an der Firma anfangs „etwas weniger als 50 Prozent“ halten.

Weiterlesen

Paion liefert Update zu Remimazolam

von (mh)  /   08. Mai 2019, 10:20  /   unter Biotech-Aktien, Small Caps  /   Keine Kommentare

Paion (WKN: A0B65S) legt heute seine Quartalsmitteilung für die ersten drei Monate vor und – wichtiger – ein Update zu Remimazolam. Es hat sich entscheidend was getan. Für Remimazolam wurde der Marktzulassungsantrag für Kurzsedierung in den USA im April 2019 erfolgreich durch Lizenzpartner Cosmo Pharmaceuticals eingereicht. Paion stellt die Zulassung auf dem größten Anästhesiemarkt der Welt für 2020 in Aussicht. 

Neben den Entwicklungsaktivitäten in der EU liefert Paion Neuigkeiten zu den „Aktivitäten von Lizenznehmern“ in weiteren Ländern, in denen Remimazolam millionenschwere Erlöse einspielen soll. Weltweit sind die Partner von Paion gerade mit Zulassungsaktivitäten des potenziellen Anästhetikum-Blockbusters beschäftigt. Wie das heutige Update zeigt, laufen diese nach Plan.

Weiterlesen

Voltabox: Jetzt wird es kurios

von (mh)  /   07. Mai 2019, 17:20  /   unter Finanznachrichten  /   Keine Kommentare

Rund 24 Stunden nachdem Voltabox (WKN: A2E4LE) über Fehler bei der Bilanzierung des Geschäftsberichts 2017 informierte, berichtet der Elektromobilitätsprofiteur heute über „große Fortschritte“ beim geplanten Einstieg in den Automobilmarkt. Die Aktie rückt nach dem gestrigen Abverkauf von 15,18 auf 11,30 Euro am Dienstag um +16,81% auf 13,20 Euro vor.

Neuentwickelte Voltabox-Batterien sollen bei einem vollelektrischen Kleintransporter, ähnlich dem StreetScooter der Deutschen Post, zuerst zum Einsatz kommen – weitere Anwendungen für Kleinbusse und Stadtfahrzeuge folgen. Für den Fahrzeugbauer Ladog entwickelt die Firma gegenwärtig eine Li-Ionen-Batterie zu diesem Zweck. Voltabox erweitert so sein Portfolio um einen lukrativen Breitenmarkt. Das Batterienportfolio des deutschen Wachstumsunternehmens ist vorwiegend auf Nutzfahrzeuge ausgerichtet.

Weiterlesen

Jinko Solar: Das hören Aktionäre gerne

von (mh)  /   07. Mai 2019, 15:38  /   unter Finanznachrichten  /   Keine Kommentare

Die Aktie von Jinko Solar (WKN: A0Q87R) knabbert am Jahreshoch bei 21,55 US$ vom 20. März. Ende April teilte Jinko mit, dass der Auftragsbestand für 2019 bei 10,7 GW liegt. Laut Unternehmensangaben sei es das größte Auftragsvolumen, welches das Unternehmen jemals in einer so kurzen Zeitspanne gezeichnet hat. Große Lieferverträge für Märkte in Vietnam, Mexiko, Spanien und anderen Ländern seien ausschlaggebend gewesen, so Jinko. 

Interessante Randnotiz: Unter den Bestellungen waren „überwiegend hocheffiziente“ Solarmodule, darunter 400W Solarmodule namens Cheetah, die laut Jinko „Maßstäbe setzen“. Im Mai 2018 präsentierte Jinko seine Cheetah-Modelle. Dem Solarmodulhersteller gelang damit die industrieweit erste Massenproduktion von 400-Watt-Modulen. Positiv: Jinko bestätigte, dass die Installationen in China in der zweiten Jahreshälfte an Geschwindigkeit gewinnen dürften.

Weiterlesen

Westwing: Aktie stürzt nach Umsatzwarnung ab

von (mh)  /   07. Mai 2019, 11:59  /   unter Small Caps, Technologie-Aktien  /   Keine Kommentare

Heute meldet die Westwing Group (WKN: A2N4H0) schlechte Zahlen für das erste Quartal, dazu wird der Ausblick für das laufende Geschäftsjahr nach unten geschraubt. Anleger reagieren enttäuscht, die Aktie fällt um -16,94% auf 10,10 Euro.

Das erste Quartal war mit einem Rückgang bei Umsatz wie auch Ergebnis keines für die Galerie. Dazu kommt: Der eCommerce-Möbelhändler wird 2019 voraussichtlich bei geringer als erwarteten Wachstumsraten seine Erlöse steigern (neu 6% bis 12%), der Gewinn auf EBITDA-Basis (bereinigt) soll stagnieren.

Weiterlesen

QSC: TK-Spartenverkauf bringt 229 Mio. – nächster SD-Volltreffer!

von (mh)  /   07. Mai 2019, 10:04  /   unter Small Caps, Technologie-Aktien  /   Keine Kommentare

Am Montagabend bestätigte QSC (WKN: 513700) die vollständige Veräußerung seiner Tochtergesellschaft Plusnet an EnBW Telekommunikation. Die Transaktion bringt dem IT-Dienstleister 229 Millionen Euro und soll im dritten Quartal vollzogen werden. In die Plusnet hatte QSC sein TK-Geschäft 2018 ausgelagert. 

Die QSC-Aktie springt heute kräftig nach oben. Auf Tradegate handeln Anleger die Papiere für bis zu 1,80 Euro, nachdem Xetra am Montag bei 1,468 Euro geschlossen hatte. Durch den neuen Deal ist der Weg frei, um den Konzern auf das Cloud- und IoT-Business auszurichten. QSC will die Aktivitäten in diesem Bereich verstärken.

Weiterlesen

Voltabox: Aufwärtsbewegung endet mit großem Knall

von (mh)  /   06. Mai 2019, 16:34  /   unter Small Caps, Technologie-Aktien  /   Keine Kommentare

Voltabox (WKN: A2E4LE) informiert aktuell, dass es dazu angehalten ist, das Konzernergebnis für das Geschäftsjahr 2017 zu korrigieren. Im Gesamten wurde der Nettogewinn im betroffenen Geschäftsbericht um mindestens 14,1 Millionen Euro zu hoch ausgewiesen. Für 2017 weist die Voltabox AG einen Jahresüberschuss von 9,69 Millionen Euro aus. 

Die Meldung sorgt für so viel Negativ-Schwung, dass die Aktie in der Spitze um -24,11% verliert: von 15,18 auf 11,52 Euro. Das Voltabox-Papier performte nach dem starken Anstieg im März weiter gut mit vielversprechenden Gewinntagen. Jetzt ist es vorbei mit der Kursrallye, bei der SD-Leser mit dem März-Highflyer nach frühzeitigem Tipp starke Prozente erzielten.

Weiterlesen

Simple Follow Buttons