Autorenarchiv

Tesla: Elon Musk und die pomadigen deutschen Behörden

von (mh)  /   15. Juli 2019, 11:59  /   unter Finanznachrichten  /   Keine Kommentare

Der Chef des US-Elektroautobauers Tesla (WKN: A1CX3T), Elon Musk, führte nach Medienangaben in jüngster Vergangenheit Telefonate mit den Regierungschefs aus Hamburg (Peter Tschentscher, SPD) und Berlin (Michael Müller, SPD). Einen solchen Medienbericht bestätigte die Pressestelle des Hamburger Senats: „Der Bürgermeister hat mit Elon Musk telefoniert und es ging um die Zulassung von Pkw, insbesondere im sogenannten Händlerverfahren.“ 

Hintergrund ist das Zulassungsverfahren von Tesla-Fahrzeugen in Deutschland – insbesondere beim Einsteigermodell Model 3. Hier sieht Musk wohl eine Benachteiligung von Tesla bei den Wartezeiten für Zulassungen. Laut Senat habe sich die Situation in Berlin inzwischen gebessert. Auch Frankreichs Präsidenten Emmanuel Macron hat Musk laut Medienberichten angerufen.

Weiterlesen

Thomas-Cook-Aktie Bye-Bye: Hier fliegen nur noch die Touristen!

von (mh)  /   15. Juli 2019, 11:15  /   unter Finanznachrichten  /   Keine Kommentare

Anleger fliehen am Montag weiter aus der Thomas Cook-Aktie (WKN: A0MR3W) – mit gutem Grund: Die Chinesen gestalten den Deal so, dass er für Kleinaktionäre wenig lukrativ ist. Am Ende dürfte die TC-Aktie als (fast) wertlose Hülle an der Börse notieren. Es droht eine gewaltige Verwässerung. 

In London stürzte die TC-Aktie am Freitag um 59% in die Tiefe. Heute rauscht das Papier weiter abwärts. Auch auf deutschen Handelsplätzen nimmt das Kursdesaster seinen Lauf. Wie wir in unserer Analyse vom Freitag treffend beschrieben haben, würden wir noch die endgültigen Konditionen abwarten. Bisher ist folgendes bekannt:

Weiterlesen

MBB: Prognose zusammengestrichen, aber …

von (mh)  /   15. Juli 2019, 10:24  /   unter Dividenden-Aktien, Small Caps, Technologie-Aktien  /   Keine Kommentare

Die Prognoseanpassung von Aumann (WKN: A2DAM0) kommt bei der MBB-Aktie (WKN: A0ETBQ) an: Diese dreht am Montag nach schwachem Start ins Plus um +1,52% auf 60,00 Euro. MBB erwartet für 2019 Umsätze in Höhe von „mehr als 500 Millionen Euro“. Das EBITDA wird voraussichtlich 50 Millionen Euro betragen – abhängig von der Entwicklung bei Aumann kann sich dieses auf bis zu 44 Millionen Euro reduzieren. 

Die Prognose enthält laut MBB ausdrücklich nicht den noch nicht konsolidierten Zukauf der Friedrich Vorwerk KG. Dieser Umstand könnte gleichzeitig eine Chance eröffnen. Denn nach Vollzug der Transaktion könnte MBB die Prognose für das laufende Geschäftsjahr bald schon wieder anheben unter Berücksichtigung der Vorwerk-Zahlen. Werfen wir einen Blick auf die neuesten Entwicklungen bei MBB.

Weiterlesen

Daimler: Es kann nur besser werden

von (mh)  /   13. Juli 2019, 8:00  /   unter Finanznachrichten  /   Keine Kommentare

Die Daimler-Aktie (WKN: 710000) trägt die gestern nach unten korrigierten Ziele für 2019 mit Fassung und verliert zum Wochenausklang -0,66%. Zur Gewinnwarnung kommt ein desolates operatives Ergebnis (EBIT) für das zweite Quartal in Höhe von -1,6 Milliarden Euro. Die Fahrzeugsparte Mercedes-Benz Cars, die auf EBIT-Basis normalerweise Milliardengewinne pro Quartal erwirtschaftet, weist für Q2 ein Minus in Höhe von 700 Millionen Euro aus. Das größte Minus vor Steuern und Zinsen verursacht die Van-Sparte mit -2,0 Milliarden Euro. 

Negativ zu Buche im zweiten Quartal schlagen sowohl aktualisierte Rückstellungen für Airbags wie auch Mehrkosten in Höhe von 1,6 Milliarden Euro infolge von behördlichen und gerichtlichen Verfahren im Zusammenhang mit der Dieselaffäre. Darüber hinaus wirkt sich im Van-Bereich eine „Überprüfung und Priorisierung des Produktportfolios“ negativ aus.

Weiterlesen

Wirecard: Goldman Sachs felsenfest überzeugt

von (mh)  /   13. Juli 2019, 8:00  /   unter Finanznachrichten  /   Keine Kommentare

+59% Kurspotential vom Freitags-Schlusskurs bei 144,40 Euro – Goldman Sachs ist weiterhin überzeugt von den Gewinnchancen bei der Wirecard-Aktie (WKN: 747206). Das im Wochenverlauf bekräftigte Kursziel für den DAX-Titel liegt bei 230 Euro. Die Annahmen für die operative Gewinnmarge (EBITDA) wurden leicht erhöht, teilte Goldman-Analyst Moawalla in seinem Research-Update mit. 

Wirecard ist für die US-Investmentbank nach wie vor ein Kauf aus Überzeugung und deswegen bleibt die Aktie des Spezialisten für digitalen Zahlungsverkehr auf der „Conviction Buy List“. Bei Analysten schneidet die Wirecard-Aktie ohnehin gut ab. Die Privatbank Hauck & Aufhäuser ist mit einem Zielwert von 240 Euro sogar noch einen Tick optimistischer.

Weiterlesen

Leoni: Die beste Lösung für alle?!

von (mh)  /   12. Juli 2019, 18:28  /   unter Small Caps  /   Keine Kommentare

Wie am Mittwoch bekannt gegeben, plant Leoni (WKN: 540888) entweder einen Börsengang oder den Verkauf seiner Kabelsparte. Auch eine Anteilsveräußerung an dem Unternehmensbereich stelle eine Option dar. Laut Leoni seien die dargelegten Alternativen für den Geschäftsbereich Wire & Cable Solutions (WCS) aufgrund der „geringen Synergien“ mit dem Bordnetzbereich (WSD) im Interesse des SDAX-Konzerns. 

Noch sei nach Unternehmensangaben keine abschließende Entscheidung getroffen. Gespräche mit potenziellen Käufern laufen nach Medienberichten noch nicht. Für die gebeutelten Leoni-Aktionäre sind die Veräußerungsabsichten des Managements angesichts des dahin dümpelnden Kurses wohl nicht die schlechteste Nachricht. Nun stellt sich die Frage, wie schnell der Umbau vorangetrieben wird.

Weiterlesen

Nel: Mund abwischen, weiter mit News!

von (mh)  /   12. Juli 2019, 13:36  /   unter Finanznachrichten  /   Keine Kommentare

Die Nel-Aktie (WKN: A0B733) handelt bei rund 0,70 Euro wieder deutlich entspannt von ihren Juni-Tiefs bei knapp über der 0,50-Euro-Marke. Mittlerweile lässt sich konstatieren: Der Kursrutsch war ein einmaliger Ausreißer nach unten gemäß dem Motto „Mund abwischen, weiter“. 

Auch heute bietet die Nel-Aktie – wie an fast jedem Tag – erhöhte Volatilität und damit kurzfristige Einstiegsmöglichkeiten. Am gestrigen News-Tag meldete das Unternehmen aus Oslo aussichtsreiche Neuigkeiten. Demnach hat die Tochterfirma Nel Hydrogen Electrolyser den neuartigen A1000 Elektrolyzer der Öffentlichkeit präsentiert. Das Gerät würde nach Nel-Angaben bereits auf „großes Interesse“ im Markt stoßen. Das Produktportfolio Nels ist damit um ein Gerät reicher.

Weiterlesen

Thomas Cook: Anleger fliehen aus Aktie – wirklich so schlimm?

von (mh)  /   12. Juli 2019, 12:28  /   unter Small Caps  /   Keine Kommentare

Der Aktie des kriselnden Thomas Cook-Konzerns (WKN: A0MR3W) muss heute einen herben Rückschlag verkraften. Das Papier rauscht an der Börse in London um -39,74% tiefer auf 8,00 GBp, in der Spitze fiel der Titel sogar auf 6,25 GBp. Ein Investorenkonsortium aus China und Hongkong rundum Großaktionär Fosun will zur Rettung des britischen Reiseveranstalters 750 Millionen britische Pfund bereit stellen. Dazu sei man laut Thomas Cook in „fortgeschrittenen Verhandlungen“. 

Bei deutschen Anlegern zählt die Thomas Cook-Aktie gerade zu den beliebtesten Spekulationsobjekten. Die neuen Pläne sehen vor, einen großen Teil der Schulden in Aktien umzuwandeln, was Aktionäre immens verwässern würde. Die Entwicklungen bedeuten auch: Ein Verkauf der Fluggesellschaft Condor ist vorerst vom Tisch. Spekulativ gesinnte Anleger, die auf den Verkauf der Airline-Gesellschaft gesetzt hatten, verabschieden sich heute aus der Aktie.

Weiterlesen

Aumann: Rebound im Gange

von (mh)  /   12. Juli 2019, 10:46  /   unter Finanznachrichten  /   Keine Kommentare

Der Automobilzulieferer Aumann hat geliefert – leider die schlechten Ergebnisse, die fast zu erwarten waren (wir berichteten). Anleger reagierten geschockt auf die Ergebnis- und Umsatzwarnung für 2019 und die Aumann-Aktie (WKN: A2DAM0) beendete den Donnerstag mit einem Abschlag von -18,54% bei 14,50 Euro. 

Heute sah die Aumann-Aktie die 14 Euro bereits von unten, als sie im frühen Handel auf 13,90 Euro nachgab – setzte danach jedoch zu einem Rebound auf bis zu 14,70 Euro an. Nach Aumann trudelt heute nun die Prognosesenkung von Daimler ein – die dritte in diesem Jahr. Daimler rechnet für das laufende Geschäftsjahr mit einen Gewinn erheblich unter dem Vorjahreswert.

Weiterlesen

Nordex: Das hört sich toll an

von (mh)  /   12. Juli 2019, 8:00  /   unter Finanznachrichten  /   Keine Kommentare

Die Nordex-Aktie (WKN: A0D655) ist in diesen Tagen vom durchwachsenen Gesamtmarkt nicht klein zu kriegen. Nach dem Kurssprung am 3. Juli, der von einem Vielfachen des durchschnittlichen Handelsvolumens ausgelöst wurde, hält sich der SDAX-Titel bei 14,28 Euro (Schlusskurs vom Donnerstag) centgenau auf dem Niveau, das am Ausbruchstag das Intraday-Hoch markierte. 

In der letzten News vor neun Tagen teilte Nordex eine „starke Auftragsentwicklung“ mit. Ingesamt gingen beim Windmaschinenhersteller innerhalb des zweiten Quartals Kundenaufträge in Höhe von 2 Gigawatt (GW) ein. Im ersten Quartal summierten sich die Bestellungen auf 1,035 GW. Damit beläuft sich der gesamte Auftragseingang (ohne Servicegeschäft) für die erste Jahreshälfte auf exakt 3.038,4 MW – ein Plus von rund 50% gegenüber den ersten sechs Monaten 2018!

Weiterlesen

Simple Follow Buttons