Autorenarchiv

Clearside: +47% nach weiterer Volltreffer-Ansage im NBC

von (as)  /   15. Februar 2019, 10:40  /   unter Biotech-Aktien, Small Caps  /   Keine Kommentare

Nach Kursgewinnen von teilweise mehr als +300% innerhalb kürzester Zeit reißen die Volltreffer-Ansagen im NBC nicht ab. Mit Clearside Biomedical (WKN: A2ALP6) ist zuletzt ein weiterer Startschuss für einen waschechten No Brainer gefallen. NBC-Mitglieder nehmen bereits stolze Gewinne mit..

In unserer Monatsausgabe vom Januar versahen wir den Clearside-Titel bei einem Kurs von 1,15 USD erstmals mit einem „Stark kaufen“-Urteil und bekräftigten dieses zuletzt am 24. Januar mit einer Kaufzone bis 1,25 USD. Gleichzeitig erwarteten wir „eine Bodenbildung im aktuellen Kursbereich“. Seit Februar verzeichnen wir nun massiv angezogene Handelsumsätze und einen stark gestiegenen Preis. So kostete eine Clearside-Aktie gestern bereits 1,60 USD und damit bereits +47% mehr als noch am 29. Januar. Entsprechend liegen NBC-Mitglieder auch hier satt im Plus.

Weiterlesen

Wirecard: Journalisten-Skandal? Conference Call LIVE bei uns!

von (as)  /   04. Februar 2019, 9:11  /   unter Finanznachrichten  /   Keine Kommentare

Die vermeintlich renommierte Financial Times schoss in der vergangenen Woche die Aktie von Wirecard (WKN: 747206) ab (wir berichteten). Es zeichnet sich ab: Der verantwortliche Journalist stützt sich offensichtlich auf weit weniger brisantes Material als von Shortsellern erhofft.

Wie das junge DAX-Unternehmen heute mitteilt, haben interne Prüfungen sowie jene einer beauftragten, unabhängigen Kanzlei keinerlei Fehlverhalten von Mitarbeitern feststellen können. Ohnehin bezögen sich die Vorwürfe auf einen vergleichsweise unwesentlichen Umsatzposten in Höhe von 6,9 Millionen Euro. Wirecard will heute um 13.00 Uhr im Rahmen eines Conference Call ausführlich Stellung beziehen.

Weiterlesen

Celldex: NBC-Empfehlung mit +216% Kursgewinn in 5 Wochen

von (as)  /   31. Januar 2019, 17:24  /   unter Biotech-Aktien, Small Caps  /   Keine Kommentare

Die NBC-Empfehlung Celldex Therapeutics (WKN: A0RA0S) ist der Super-Highflyer des Monats Januar. Genau diese Entwicklung hatten unsere Experten vom No Brainer Club antizipiert. Weitere Kursraketen stehen in den Startlöchern.

Die Celldex-Aktie klettert heute bis auf 0,5778 USD in die Höhe, nachdem sie zum Jahresende noch für schlappe 0,183 USD zu haben war. In unserer NBC-Wochenausgabe vom 20. Dezember kündigten wir einen „Mega-Rebound der Aktie von mindestens 50-100%“ zum Jahresanfang an. Dass es nun sogar +216% wurden, freut NBC-Mitglieder umso mehr. Der Profit will nun sinnvoll investiert werden.

Weiterlesen

Trovagene gewinnt Twentybagger-Finanzierer PoC Capital

von (as)  /   29. Januar 2019, 16:01  /   unter Biotech-Aktien, Small Caps  /   Keine Kommentare

Nächste Top-News bei Trovagene (WKN: A2DN0J): Der vielversprechende Krebsforscher kann mit PoC Capital einen Studienfinanzierer mit glänzendem Track Record für sich gewinnen. Der Wall Street gefällt das – der Kurs nimmt Fahrt auf.

Erst vergangene Woche hatten wir in einem Update die aktuelle Situation und die kommenden Meilensteine bei Trovagene beleuchtet. Zwischenzeitlich konnte die Führungsriege des No Brainer Clubs mit dem Management auf Tuchfühlung gehen und Informationen aus erster Hand ergattern. Für NBC-Mitglieder ist der PoC-Deal daher keine Überraschung mehr.

Weiterlesen

Heat Biologics: Rakete wieder startklar – Countdown geschaltet!

von (as)  /   28. Januar 2019, 11:38  /   unter Biotech-Aktien, Small Caps  /   Keine Kommentare

In einem Monat wird Heat Biologics (WKN: A2JB4Y) seine lang erwarteten neuen HS-110-Studiendaten präsentieren. Das Unternehmen hat das Privileg, hierfür die Weltbühne des ASCO-Kongresses nutzen zu dürfen. Heats Lungenkrebstherapie, bei der gefährliche kalte Tumore in warme gewandelt werden,  bedeutet Tenbagger-Potenzial für die Aktie. 

Es verdichten sich die Anzeichen, wonach Heat Biologics am 28. Februar ab 13.00 Uhr Ortszeit auf dem ASCO-SITC Clinical Immuno-Oncology Symposium in San Francisco mit einer positiven Botschaft aufwarten könnte: einer neuen Hoffnung für Millionen von Lungenkrebspatienten weltweit. Dies wiederum könnte für Heat einen baldigen Mega-Deal mit einem oder mehreren Pharmariesen zur Folge haben. Erfahrungsgemäß werden für Krebstherapien und Technologien wie Heats T-Zell-Aktivierungsplattform mitunter Milliardenbeträge gezahlt.

Weiterlesen

Trovagene: Japan-Bombe in Sichtweite!

von (as)  /   22. Januar 2019, 12:36  /   unter Biotech-Aktien, Small Caps  /   Keine Kommentare

Unglaubliche 10,5 Milliarden Dollar Marktpotenzial wird dem Krebsmedikament Onvansertib von Trovagene (WKN: A2DN0J) indikationsübergreifend zugetraut. Eine erste Zulassung soll bereits 2021 erfolgen.

Eine neue Präsentation des Krebsforschers aus San Diego überrascht mit extrem hohen Erwartungen an Onvansertib, einem sogenannten PLK1-Inhibitor der neuesten Generation mit möglichem Einsatz bei einer ganzen Reihe von Krebsarten. Den Anfang soll die akute myeloische Leukämie (AML) mit einer FDA-Zulassung bereits im Jahr 2021 machen. Allein hier sieht Trovagene 650 Millionen Dollar Umsatzpotenzial. Spannend für Anleger: Der Produktkandidat soll noch in diesem Quartal verpartnert werden…

Weiterlesen

Celldex: NBC-Volltreffer mit +100% in einem Monat

von (as)  /   19. Januar 2019, 13:04  /   unter Biotech-Aktien, Small Caps  /   Keine Kommentare

Die Aktie des Krebsforschers Celldex Therapeutics (WKN: A0RA0S) ist einer der Top-Performer des noch jungen Jahres. Genau diese Entwicklung hatte der No Brainer Club so erwartet und rechtzeitig angekündigt.

In unserer NBC-Wochenausgabe vom 20. Dezember kündigten wir einen „Mega-Rebound der Aktie von mindestens 50-100%“ zum Jahresanfang an. Tatsächlich verzeichnen wir für den Wert nach seinem am 26. Dezember markierten Allzeittief bei 0,183 USD einen zwischenzeitlichen Kursgewinn von exakt +100%. So wurden am letzten Handelstag dieser Woche bereits wieder Preise bis 0,366 USD für ein Celldex-Papier gezahlt.

Weiterlesen

Heat: Mega-Daten in Sicht – und jetzt auch noch Keytruda!

von (as)  /   14. Januar 2019, 15:25  /   unter Biotech-Aktien, Small Caps  /   Keine Kommentare

Jetzt geht es Schlag auf Schlag bei Heat Biologics (WKN: A2JB4Y): Erst kündigte man vergangene Woche die Vorstellung seiner neuen Phase-2-Daten auf der Weltbühne ASCO an. Wenige Tage später folgte ein spannendes Business Update mit Informationen über eine Studienerweiterung. Heute dann der richtige Paukenschlag…

Heat hat überraschend früh die erste Dosierung eines Patientens mit HS-110 in Kombination mit Mercks Mega-Blockbuster Keytruda verkündet, dem neuen umsatzstärksten PD-1-Inhibitor mit fast 2 Milliarden Dollar Quartalsumsatz. Ganz nebenbei wurden positive Resultate aus der laufenden Phase 2 der Heat-Therapie in Kombination mit Bristol-Myers Squibbs Opdivo vermeldet – was für ein Ding!

Weiterlesen

Heat Biologics kündigt Daten-Präsentation auf ASCO an

von (as)  /   08. Januar 2019, 14:52  /   unter Biotech-Aktien, Small Caps  /   Keine Kommentare

Es ist amtlich: Heat Biologics (WKN: A2JB4Y) wird seine potenziell transformierenden Phase-2-Interimsdaten auf der kommenden ASCO-SITC-Konferenz am 28. Februar in San Francisco präsentieren. Das gab das Unternehmen heute vorbörslich bekannt. Die Aktie erfährt neues Momentum.

Die American Society of Clinical Oncology (ASCO) ist der weltweit größte Krebskongress mit jährlich circa 30.000 teilnehmenden Medizinern. Heat wurde dazu auserwählt, eine mehr als einstündige verbale Präsentation zu seiner Lungenkrebstherapie HS-110 zu halten, im Rahmen derer die Vorstellung der mit Spannung erwarteten neuen Phase-2-Interimsdaten erfolgen soll. Der Vortrag trägt den Titel „Viagenpumatucel-L (HS-110) plus nivolumab in patients with advanced non-small cell lung cancer (NSCLC)“.

Weiterlesen

Bayer: Kursziel 30 Euro – jetzt handeln!

von (as)  /   19. Dezember 2018, 17:01  /   unter Finanznachrichten  /   Keine Kommentare

Der Aktienkurs des einstigen deutschen Vorzeigekonzerns Bayer (WKN: BAY001) hat sich in diesem Jahr schon fast halbiert. Und eine weitere Halbierung liegt im Bereich des Möglichen. Die 63 Milliarden Dollar schwere Monsanto-Übernahme Mitte des Jahres könnte dem Pharma- und Agrarkonzern noch zum Verhängnis werden. Nettofinanzschulden in Höhe von 36,5 Milliarden Euro lasten auf dem Unternehmen, dessen Börsenwert sich auf immerhin noch 52 Milliarden Euro beläuft.

Heute geht es für das Bayer-Papier weiter in den Keller. Aktuell bereitet die Nachricht über eine neue Reservekreditlinie über 4,5 Milliarden Euro, an der sich 23 Kreditinstitute beteiligen, eher Sorge als Hoffnung. Letzte Woche gab es bereits die Meldung über einen geplanten Verkauf der Tiermedizin-Sparte sowie bestimmter Produktgruppen aus dem Bereich der rezeptfreien Arzneien. Zudem sollen 12.000 Stellen wegfallen.

Das alles lässt die Alarmglocken schrillen und erinnert an die Probleme des US-Mischkonzerns General Electric, bei dem Anleger auch viel zu früh den Kursboden witterten. Im laufenden Quartal wird Bayer aufgrund von Sonderabschreibungen zudem in die Verlustzone rutschen. Trägt die Restrukturierung nicht die erhofften Früchte, droht ein weiterer Absturz der Aktie. Wir haben daher eine lukrativere Alternative.

Weiterlesen

Simple Follow Buttons