Osram Licht: Nach Bodenbildung interessant

von (as)  /   26. April 2018, 8:20  /   unter Aktien, Technologie  /   Keine Kommentare

Turbulente Woche beim deutschen Leuchtmittelhersteller Osram Licht (WKN: LED400): Nach einer Gewinnwarnung ging es mit der Aktie des MDAX-Konzerns steil bergab. Langfristig könnten sich Preise unter 50 Euro als hervorragende Einstiegsniveaus erweisen.

Fast 20% ging es für die Osram-Aktie nach der korrigierten Jahresprognose seit Dienstagabend in den Keller. Das Anfang Januar noch knapp 80 Euro teurere Papier wanderte plötzlich für nur noch 48 Euro über die Broker-Tresen. Nicht ohne Grund: Der Konzern verkündete, beim Umsatz aufgrund negativer Wechselkurseffekte und eines schwächer als erwarteten ersten Geschäftshalbjahres voraussichtlich statt 5,5-7,5% nur noch 3-5% zulegen zu können.

Das bereinigte EBITDA soll von zuvor anvisierten 700 Millionen Euro jetzt nur noch 640 Millionen betragen. Hierin noch nicht enthalten sind allerdings Kosten aus einem Umbau der Beschäftigungsstruktur, die das Ergebnis noch einmal mit 60-70 Millionen Euro belasten könnten, so Osram.

Trotz neuer Konkurrenz: Wachstumsstory intakt

Die Mehrheit der Analysten bleibt auch nach der Gewinnwarnung positiv gestimmt. Kursziele zwischen 55 und 100 Euro (von Jeffries) lassen die Aktie aktuell kaufenswert erscheinen. Wir schließen uns dieser Meinung an und halten die profitable Wachstumsstory langfristig für intakt.

Abzuwarten bleibt jedoch, wie sich beispielsweise der Eintritt des ehemaligen Osram-Partners Foshan Electrical in den hiesigen Markt auswirkt. Osram hatte seinen 13,5%-Anteil am chinesischen „Lampenkönig“ 2015 für 350 Millionen Euro veräußert.

Spannende Investments wie Osram können Sie mit Hunderten Börsianern – darunter zahlreiche Aktien-Experten mit nachweislich herausragendem Track Record – täglich kostenlos in unserem Live Chat diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren:

TrackX erreicht EBITDA-Gewinn – Bruttomarge ... TrackX (WKN: A2AKVK) überrascht nach Börsenschluss mit der Meldung über das Erreichen der Gewinnschwelle auf bereinigter EBITDA-Basis. Auch sonst präs...
Evofem: Darum kommt es zum Kursspektakel! Es ist höchste Zeit, den Fokus wieder auf eine alte Bekannte zu richten: Während ungeduldige und ahnungslose Kleinanleger inzwischen das Handtuch gewo...
Nach +400% mit Palatin: Das ist der Nachfolger! Genau ein Jahr ist es nun her, als wir SD-Lesern voller Überzeugung die Aktie von Palatin Technologies (WKN: A1C538) mit "10 guten Gründe, jetzt zu ka...

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Simple Follow Buttons