Renaissance Oil: Aktie steigt rasant – neue Broker-Empfehlung

von (gg)  /   09. März 2018, 11:53  /   unter Aktien, Rohstoffe, Top-Stories  /   Keine Kommentare

Renaissance Oil (WKN: A12BYC) nimmt nach unserem ersten Tipp mittlerweile schon deutlich Fahrt auf. Eine erfolgreiche Finanzierungsrunde wurde soeben abgeschlossen und erlaubt eine satte Erhöhung des Explorationsbudgets. Der Analyst eines Brokers ist aus dem Häuschen und erhöht seine Schätzungen massiv.

Wir hatten Ende Januar im Rahmen der Erstvorstellung über die großen Chancen des mexikanischen Schieferöl-Spezialisten Renaissance Oil geschrieben. Ausnahmsweise gab es danach genügend Zeit, um die Aktie einzusammeln. Denn der erwartete Ausbruch kam hier mit einem Zeitgewinn, der SD-Lesern erlaubte, sich teilweise sogar unter dem Finanzierungsniveau randvoll einzudecken.

Jetzt dürften in einigen Handelsräumen die Korken knallen, da die Aktie zuletzt von 0,23 CA$ im Tief bis auf fast 0,33 CA$ stieg. Ein Plus von fast 50%. Aktuell können Anleger bei knapp unter 0,30 CA$ wieder günstiger zugreifen.

Privatplatzierung sorgt für ein sattes Explorationsbudget

Als wir vor einem Monat über Renaissance schrieben, waren unsere stockkonservativen Prognosen von einem schmalen Explorationsbudget begleitet. Doch selbst auf dieser Basis war die Aktie gnadenlos unterbewertet.

Mittlerweile hat sich das Szenario weiter aufgehellt. In der Pressemeldung vom 5. März bestätigte Renaissance, dass man eine Finanzierung über 11 Mio. CA$ geschlossen hat, die das Explorationsbudget erheblich und schätzungsweise um das Doppelte vergrößern wird.

Dieses Vertrauen der Investoren sowie der relativ günstige Kurs, bestätigen uns voll in der Ansicht, dass wir hier einen potenziellen Verfielfacher Kandidaten halten. Wenngleich dies durch entsprechende Erfolge bei der Exploration untermauert werden muss. Ein Engpass beim Investitionskapital ist nun aber bis 2019 nicht zu befürchten.

Die Brokerprognosen bestätigen das Wachstumspotenzial von 300 Prozent

Bislang rechnete der kanadische Broker Haywood mit einer relativ geringen Jahresproduktion, ausgehend von der aktuellen Produktionsrate von 1.600 BOE (Barrel Öläquivalent bestehend aus 40-50% Öl und 50-60% Gas), das Renaissance mit einer konventionellen Quelle im Chiapas-Gebiet erreicht.

Doch mit dem neuen Budget sieht der Analyst das Potenzial auf mehr als 4.000 BOE Tagesförderung, im Jahresdurchschnitt und bis zum 4. Quartal sogar ein Förderwachstum von 300% auf 7.100 BOE pro Tag.

Ein Teil des Wachstums ist mit relativ wenig Risiken erreichbar

Im Mundo Nuevo Block, einem von drei Konzessionen, wurde der historische Höchstwert der Produktion von PEMEX mit bis zu 15,000 Barrel täglich angegeben.

Das Potenzial für eine Cash-Flow Generierung, verbunden mit einer risikoarmen Exploration, könnte dort erheblich sein.

Der Ölschiefer trägt das größte Überrachungspotenzial

Richtig dynamisch wird es, wenn Renaissance in den nächsten Monaten mit der mexikanischen Ölförderung beginnt und erstmals den in Kooperation mit dem russischen Ölkonzern LUKOIL bearbeiteten Amatitlan-Block und dessen  Schieferquellen in größerem Umfang angebohren.

Das Explorationsprogramm 2018 sieht folgende Schritte vor:

  • Zehn Quellen, die sich jeweils auf die Schichten der tertiären Chicontepec-Sande konzentrieren, relativ flach sind und auf konventionelle Ölförderung abzielen.
  • Eine unkonventionelle Schieferöl- und Gasquelle, die in die „Upper Jurassic“ Formation in etwa 3.000 Metern Tiefe liegt, für die der Großteil des diesjährigen Explorationsbudgets eingesetzt wird.

Es bestehen darum mehrere hochbrisante Katalysatoren, die das Kurspotenzial explosionsartig entfalten lassen dürften.

Allein das Value-Upgrade-Potenzial der Ölschieferquellen in den Phasen Appraisal bis Initial Development ist erheblich und beträgt mehr als +1.200% auf das investierte Kapital. Sehen Sie selbst:

Allein diese Chance rechtfertigt den sofortigen Kauf. Denn aus 11 Mio. CA$ frischem Kapital könnte das Unternehmen mit etwas Glück >100 Mio. CA$ Eigenkapital machen.

Kurspotenzial ist mit überschaubaren Risiken verbunden

Ölexplorer bergen immer extrem hohe Chancen, aber sind nicht ganz ohne Risiken. Im Fall von Renaissance werden diese Risiken durch ein Top-Management, das durch die Pioniere der US-Ölschieferindustrie sowie den Goldcorp Aufsichtsratschef Ian Telfer bestückt ist, abgemildert.

Operativ erweitert die bestehende Tagesförderung von 1.600 Barrel den Cash-Flow und verringert das potenzielle Verwässerungsrisiko.

Die konventionellen Ölquellen, die mit flachen Bohrungen sehr günstig angestochen werden, können weiteres Cash-Flow Potenzial bergen und verbessern das Risikoprofil weiter.

Die einzige unbekannte Größe, die aber auch in der Lage wäre, den Kurs von aktuell 0,30 in Richtung 1-2 CA$ zu schieben, ist die Fördermenge der ersten Ölschieferbohrung, die spätestens bis zum 4. Quartal abgeschlossen sein sollte.

In der Regel erhöht sich der Kurs einer Aktie, angetrieben von Spekulationen, bereits vor dem Beginn des Bohrprogramms beträchtlich und dies wiederum können clevere Anleger ausnutzen, indem sie sich frühzeitig positionieren, zumal auch das ganze Jahr über mit weiterem positiven Newsflow von 10 Bohrungen gerechnet wird.

Eine Bohrung läuft bereits seit Dezember und steht unmittelbar vor dem Ergebnis!

Nutzen Sie unseren Live Chat, um sich über die neuesten Entwicklungen zu Renaissance Oil und anderen Highflyern mit Experten auszutauschen.

Interessenkonflikt: Für die Berichterstattung über das Unternehmen wurde der Herausgeber bull markets media GmbH entgeltlich entlohnt. Herausgeber und Autor halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktien bzw. Aktienoptionen des besprochenen Unternehmens und haben – wie andere Aktionäre auch – die Absicht, diese – auch kurzfristig – zu veräußern bzw. auszuüben und könnten dabei insbesondere von erhöhter Handelsliquidität profitieren. Hierdurch besteht jeweils konkret und eindeutig ein Interessenkonflikt. Bitte Haftungsausschluss beachten.

Das könnte Sie auch interessieren:

Renaissance Oil: Der Hauptgewinn für Mexikos Ölind... Öl ist wieder zurück! Mit dem Anstieg des Ölpreises gibt es eine großartige Investitionschance. Renaissance Oil (WKN: A12BYC) krempelt gemeinsam mit L...
Evotec vor dem Absturz bewahrt: Neue Impulse durch... Auffällig: Kurz bevor der Aktienkurs von Evotec (WKN: 566480) nach unten wegzubrechen drohte, kommen die Hamburger Pharmaforscher mit einer eiligen Na...
Trevena: Erste +50% im Sack – Analyst erhöht... Nur einen Monat nach unserer Erstvorstellung zu einem Intraday-Kurs unter 1,40 USD notiert auch unser jüngster Biotech-Tipp Trevena (WKN: A1XDSL) bere...

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Simple Follow Buttons