Alno: Vorsicht, Totalverlust für Aktionäre!

von (as)  /   02. Januar 2018, 19:10  /   unter Aktien  /   Keine Kommentare

Nachdem wir im November einen „Mega-Zock“ beim insolventen Küchenhersteller Alno-Aktie (WKN: 778840) in Aussicht stellten, konnten SD-Leser schon am Folgetag bis zu +200% Kursgewinn verzeichnen. Mittlerweile ist aber klar: Für Aktionäre bleibt aller Voraussicht nach am Ende nichts übrig.

Die erneute Kursexplosion am heutigen Tage beruht auf Berichten, wonach Alno schon bald wieder die Produktion aufnehmen werde. Was einige unbedarfte Börsenteilnehmer vermutlich nicht wissen: Die Börsengesellschaft und ihre Aktionäre haben davon nichts. Der Betrieb wird zukünftig in einer anderen Firma fortgeführt, nachdem sich der britische Investor RiverRock letzten Monat wesentliche Assets aus der Insolvenzmasse gesichert hat. Die Alno AG bleibt als überschuldete Börsenhülle zurück und dürfte alsbald vom Kurszettel verschwinden. Investierte Spekulanten suchen daher spätestens jetzt den Ausstieg.

Besuchen Sie unbedingt regelmäßig unseren Live Chat, um über die neuesten Entwicklungen schneller als die Masse informiert zu werden und zeitnah reagieren zu können.

Das könnte Sie auch interessieren:

Raketen-Rückblick: Überragendes 2017, noch spannen... Deutschlands spannendste Börsen-Plattform blickt auf ihr bislang erfolgreichstes Börsenjahr mit massenweise Volltreffer-Tipps aus der Redaktion und Co...
Alno AG: Kommt es jetzt zum Mega-Zock? Die „Entscheidung zu Küchenbauer Alno soll am Freitag fallen“, war gestern in den Stuttgarter Nachrichten zu lesen. Informationen der dpa zufolge lauf...
Neothetics: Nächste Woche ist Crunchtime! Alles wie erwartet: Neothetics (WKN: A12FSG) nimmt im Vorfeld des anstehenden Mergers mit der auch von Investorenseite hochkarätig besetzten Biotechsc...

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Simple Follow Buttons