TrackX erhält Multi-Millionen-Rekordauftrag aus den USA

von (as)  /   05. September 2017, 13:56  /   unter Aktien, Technologie, Top-Stories  /   Keine Kommentare

TrackX (WKN: A2AKVK) hat den vielleicht größten Auftrag seiner Unternehmensgeschichte erhalten. Ein führender US-Versicherer setzt auf TrackX-Lösungen, um mehr als 100.000 IT-Assets an 16 Standorten zu managen. Für die zuletzt gebeutelte TrackX-Aktie besteht massives Aufholpotenzial über die nächsten Wochen und Monate.

Laut heutiger Meldung hat ein US-Versicherungskonzern einen Auftrag im Wert von 2 Millionen CAD bei TrackX platziert. Das sind rund 130% mehr als der gesamte letzte Quartalsumsatz des Internet-of-Things-Spezialisten. „Wir sind stolz, dass dieser landesweit anerkannte Versicherer sich dazu entschieden hat, auf TrackX zu vertrauen, um quer über seine Betriebe Realtime-Asset-Tracking und -Management bereitzustellen“, kommentiert CEO Tim Harvie.

Gewaltiger Umsatzsprung in Aussicht

Schon für die ersten neun Monate des laufenden Fiskaljahres berichtete TrackX zuletzt einen Umsatzanstieg von +324% gegenüber dem Vorjahr. Die im Juni vollzogene Übernahme des kalifornischen Mitbewerbers broTECH Solutions soll ebenfalls bedeutende Auswirkungen auf Umsatz und Cashflow haben. Nachdem die beiden Unternehmen sowohl technologisch als auch personell bestmöglich miteinander kombiniert wurden, sollen nun massive Synergiepotenziale gehoben werden: „Wir können unseren Fokus jetzt mehr auf das Wachstum unserer Vertriebsorganisation und der weiteren Expansion unseres Partnernetzwerks legen, um unsere kombinierte Pipeline zu unterstützen“, hieß es hierzu kürzlich.

Der jüngste Großauftrag dürfte ein gutes Indiz für die explodierende Nachfrage nach IoT-Lösungen wie denen von TrackX sein.  Für die Aktie, die zuletzt am Jahrestief notierte, besteht spätestens jetzt im für gewöhnlich ohnehin börsenfreundlichen Herbst massives Aufwärtspotenzial. Sollte TrackX schon dieses Jahr den Sprung in die Gewinnzone schaffen, winkt sogar ein kurzfristiger Verdoppler.

Interessenkonflikt: Für die Berichterstattung über das Unternehmen wurde der Herausgeber bull markets media GmbH entgeltlich entlohnt. Hierdurch besteht konkret und eindeutig ein Interessenkonflikt. Herausgeber und Autor halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktien und Aktienoptionen des besprochenen Unternehmens und haben eventuell die Absicht, diese – auch kurzfristig – zu kaufen oder zu veräußern bzw. Optionen auszuüben und könnten dabei insbesondere von erhöhter Handelsliquidität profitieren. Bitte beachten Sie unseren vollständigen Haftungsausschluss und weitere Hinweise gemäß §34b Abs. 1 WpHG in Verbindung mit FinAnV (D) unter: sharedeals.de/haftungsausschluss.

Das könnte Sie auch interessieren:

Nano One erreicht neues Allzeithoch: SD-Leser +400... Als wir Ende 2015 erstmals über die Technologieschmiede Nano One Materials (WKN: A14QDY) berichteten, war diese an der Börse noch ein völlig unbeschri...
Palatin: Rekord-Handelsvolumen und Jahreshoch R... Rund 25 Millionen Aktien von Palatin Technologies (WKN: A1C538) wechselten gestern börsenübergreifend den Besitzer, mehr als die Hälfte davon allein i...
CombiMatrix: Übernahmeangebot – SD-Leser +20... "Blendende Entwicklung, aber Aktie noch spottbillig", schrieben wir in unserer Erstvorstellung von CombiMatrix (WKN: A2AD52) im Dezember vergangenen J...

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Simple Follow Buttons