Bee Vectoring: Studienerfolge auch in Europa!

von (as)  /   07. Juni 2017, 16:11  /   unter Aktien, Technologie, Top-Stories  /   Keine Kommentare

Die Frequenz an positiven Schlagzeilen rund um Bee Vectoring Technologies (WKN: A14WDZ) legt weiter zu. Nach den hervorragenden Resultaten der Großstudien in Florida und der ausführlichen Reportage über das Unternehmen im aktuellen BILANZ-Magazin der Welt-Tageszeitung, wurden nun auch europäische Studien erfolgreich abgeschlossen.

Bee Vectoring meldet heute den Abschluss von Trials in Spanien, Italien und Griechenland. Getestet wurde das BVT-System diesmal nicht nur an Erdbeeren, sondern auch an unter Dach gezüchteten Tomaten. Erste Untersuchungen würden frühere, positive Ergebnisse aus nordamerikanischen Studien bestätigen, so das Unternehmen. Die Daten sollen als Grundlage für einen Zulassungsantrag des Biopestizids BVT-CR7 in Europa im kommenden Jahr dienen. Für die USA war der Antrag bereits im vergangenen Jahr gestellt worden; die Zulassung wird hier bis 2018 erwartet.

Wann kommt der große Knall?

„Züchter sind EU-weit mit steigendem Druck von Konsumenten, Supermärkten und Behörden konfrontiert, die Verwendung chemischer Pestizide auf ihrer Ernte zu verringern“, kommentiert CEO Ashish Malik.  „Diese Trials repäsentieren einen wichtigen Schritt, um zu verifizieren, dass die BVT-Technologie neue Optionen für europäische Züchter liefert, um diesen Anforderungen gerecht zu werden.“

Demnach deuteten erste Analysen der EU-Studien erneut darauf hin, dass das BVT-System Grauschimmel in Erdbeeren reduzieren, die Haltbarkeit erhöhen und den Ernteertrag steigern kann. Bei Tomaten wurde zudem eine Verbesserung der Stiel-Gesundheit beobachtet.

„Diese vorläufigen Hinweise sind extrem positiv und wir freuen uns darauf, die finalen Resultate zu analysieren“, so Malik. Die letzten großen Feldstudien in den USA hatten einen um bis zu 29% gesteigerten Ernteertrag hervorgebracht.

Interessenkonflikt: Für die Berichterstattung über das Unternehmen wurde der Herausgeber bull markets media GmbH entgeltlich entlohnt. Herausgeber und Autor halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktien bzw. Aktienoptionen des besprochenen Unternehmens und haben – wie andere Aktionäre auch – eventuell die Absicht, diese – auch kurzfristig – zu kaufen oder zu veräußern bzw. auszuüben und könnten dabei insbesondere von erhöhter Handelsliquidität profitieren. Hierdurch besteht jeweils konkret und eindeutig ein Interessenkonflikt. Bitte Haftungsausschluss beachten.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Simple Follow Buttons